Effektive Mikroorganismen

EM und vitale, fruchtbare Böden

Teruo Higa, Professor für Gartenbau an der Universität Ryukyus in Japan, hat Effektive Mikroorganismen, kurz „EM“ 1982 bei Versuchen zur Bodenfruchtbarkeit zufällig entdeckt: Er stellte bei Experimenten mit Mikroorganismen folgendes fest: Gras wuchs an einem Fleck, an dem Mikroorganismen nach verschiedenen Experimenten ausgeschüttet wurden, deutlich schneller. Diese Beobachtung führte zur Entdeckung und Erforschung der Wirkung sogenannter Effektiver Mikroorganismen.

Das Prinzip Effektiver Mikroorganismen (EM) ist schnell erklärt: Prof. Higa forschte zunächst ohne besondere Erfolge an einzelnen Stämmen von Mikroorganismen. Erst die Mischung verschiedener Mikroorganismen brachte den Durchbruch, was er an der Stelle bemerkte, an der regelmäßig verschiedene Mikroorganismen ins Gras geschüttet wurden. Prof. Higa entwickelte Mischungen nützlicher und hilfreicher Mikroorganismen, die ihre in der Natur frei vorkommenden Artgenossen unterstützen, für aktives Bodenleben und hohe Bodenfruchtbarkeit sorgen. So konnten sich gestörte Kreisläufe im Boden schließen und belastete Böden vitalisiert werden, was die Bodenfruchtbarkeit erhöht.

Sind Effektive Mikroorganismen wirklich Alleskönner?

Die Einsatzmöglichkeiten der EM sind enorm: Als Bodenhilfsstoff eingesetzt, sollen sie Böden und Nährstoffversorgung von Pflanzen verbessern bei geringerer Düngergabe. In Aquakulturen, Teichen und belasteten Gewässern sollen sie das Wasser rein halten und Überdüngung verhindern, als Getränk Darm und Immunsystem sanieren und unter Tierfutter gemischt sogar Pferde, Katzen und Hunde gesund halten. In Kosmetik eingearbeitet, sollen sie Haar und Haut pflegen, als Salz den Körper entschlacken und Reinigungsmittel mit Lösungen aus effektiven Mikroorganismen ersetzen chemische Fettlöser z.B. in Abscheideanlagen oder Großküchen. Beim Baumschnitt sollen sie größere Schnittflächen „besetzen“ und so vor Pilzen und Fäulnis schützen.

Im Kompost ist der Effekt eindeutig: Gibt man effektive Mikroorganismen zu Essensresten, kommt statt Fäulnis jener Prozess in Gang, der auch Kohl in Sauerkraut verwandelt: Fermentierung. Der Prozess reichert den Biomüll mit Vitaminen, Enzymen und Antioxidantien an und macht ihn länger haltbar. Das Ergebnis stinkt und fault nicht, wie ein normaler Biomüll, sondern riecht angenehm und leicht säuerlich.

EM-Technologie basiert auf Forschung und Praxiserfahrung

Intensive Forschung und Praxiserfahrung ermöglichen, die Anwendungen mit Effektiven Mikroorganismen auf immer mehr Bereiche des Lebens und die gesamte Natur zu übertragen. So entstand die EM-Technologie. Dabei geht es um die Vermehrung von bestimmten von Prof. Higa definierten Bakterienkulturen sowie um differenzierte und hochentwickelte Fermentationstechniken. Nützliche Besiedler der natürlichen Zutaten aller EM-Produkte sowie deren Stoffwechselprodukte (zum Beispiel Antioxidanzien, Enzyme und Vitamine) gezielt vermehrt. Alle Pflanzen in ungestörter Natur sind in allen Teilen (Wurzel, Rinde, Zweige, Grünmasse, Totholz) mit den für sie typischen Mikroorganismen besiedelt. Durch gezielte Fermentationstechniken entwickelt und stärkt die EM-Technologie erwünschte Mikroorganismen dieser natürlichen Besiedelung unterschiedlicher Lebensbereiche. So entwickelte die EM-Technologie Produkte für Boden, für Pflanzen, Gewässer, zur Tierhaltung sowie zahlreiche weitere Anwendungsgebiete.

Wir verwenden das Original: EM-Produkte basierend auf den Forschungen und Praxiserfahrungen von Prof. Teruo Higa.


Sie haben eine Frage oder Sie wollen unseren Service buchen?

Zum Kontaktformular

Kernbereich des Einzugsgebiets unseres Gartenservice ist Gauting, München-Solln, München-Sendling, München-Hadern, München-Pasing, also der gesamte Südwesten von München, Neuried, Starnberg, Krailling, Planegg, Gräfelfing, Weßling, Oberpfaffenhofen, Söcking, Gilching und Germering. Unser Firmensitz ist in Gauting.

Alles rund um biologische Gartenpflege

Suchen Sie den persönlichen Kontakt zu uns. Wir freuen uns auf ein erstes unverbindliches und kostenloses Vorgespräch mit Ihnen. So können Sie sich von unserer Kompetenz überzeugen und feststellen, ob wir der richtige Gartenservice für Sie sind.

EM-Technologie:

Effektive Mikroorganismen für Pflanzen und Böden. 


Jungpflanzenanzucht:

Anzuchterde mit Bokashi selber herstellen. 


Vorteile von organischer Düngung:

organische Dünger mit effektiven Mikroorganismen.

Mykorrhiza:

Symbiose Pilz/ Pflanze Kräfte der Natur nutzen 


Rein organischer Naturdünger:

Engelharts Naturdünger


Startseite:

Bio-Garten Gartenpflege biologisch organisch 

 

 

Buchempfehlungen zur biologisch natürlichen Gartenpflege

Nützliche Bücher rund um den Bio-Garten, EM (effektive Mikroorganismen) und Mykorrhiza:

Einzugsgebiet unserer Garten-Pflege & Garten-Service-Teams

Gartengestaltung, -pflege und Gartenservice bieten wir Ihnen im Südwesten von München, im Würmtal und im Fünfseen-Land an:

Gauting, München-Solln, München-Sendling, München-Hadern, München-Pasing, also der gesamte Südwesten von München, Neuried, Starnberg, Krailling, Planegg, Gräfelfing, Weßling, Germering und Gilching bilden den Kernbereich unseres Einzugsgebiets.
Wir arbeiten auch gerne in Seefeld, Hechendorf, Wörthsee, Andechs, Machtlfing, Herrsching und Pöcking.